Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Freitag, 18. Januar 2019

Spaghetti Chorizo a la Carbonara


500 g Spaghetti
2 Zwiebeln
3-4 Knoblauchzehn
1 Paprika
300 g Chorizo
100 g Parmesan
150 ml Sahne
150 ml Milch
4 Eier
Salz, Pfeffer
Gewürzpfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Basilikum

Zuerst die Chorizo, Paprika und Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken.
Dann die Spaghetti al dente kochen.
Währenddessen die Wurst knusprig anbraten. Dann Paprika und Zwiebel dazugeben und andünsten. Nebenbei den Basilikum klein schneiden.
In einer Schüssel Sahne, Milch, Eier, Gewürze und Basilikum verrühren.
Anschließend die heißen Spaghetti in die Pfanne geben und dann die Eiermischung darüber geben. Alles gut durchmischen und gleich servieren.

Montag, 14. Januar 2019

Raclette – Brötchenauflauf


2 Brötchen
150 g Raclettekäse
2 Eier
200 ml Sahne
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50 ml Weißwein
25 g Butter
Petersilie
Thymian
Rosmarin
Oregano
Salz, Pfeffer
Muskatnuss

Die Brötchen in ca. 1 cm dicke Scheiben aufschneiden und abwechselnd mit dem Raclettekäse ziegelartig in eine Auflaufform legen.
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Kräuter und Knoblauch fein hacken. Zwiebeln in etwas Butter andünsten. Knoblauch und Kräuter dazugeben. Mit dem Weißweinablöschen und einkochen lassen.
Eier mit Sahne und Gewürze verrühren und über die Brötchen geben. Zwiebelmischung ebenfalls darüber geben.

Umluft 200°C ca. 25 min


Mein Tipp: Ideal als Resteverwertung - des übrigen Käse, vom Racletteessen.

Freitag, 11. Januar 2019

Tequila Sunrise


15 cl Tequila
300 ml Orangensaft
4 cl Grenadinesirup
3 cl Zitronensaft
4 Orangenscheiben
Eiswürfel

Als erstes Tequila, Orangensaft und Zitronensaft miteinander shaken.
Dann in 2 Gläser jeweils eine Scheibe Orange und ein paar Eiswürfel geben.
Die übrigen Orangenscheiben als Deko auf den Rand stecken.
Mit dem Cocktail aufgießen.
Zum Schluss in jedes Glas den Grenadinesirup vorsichtig hineingießen.
So entsteht der tolle Farbübergang.
Mit einem Strohhalm servieren.

Montag, 7. Januar 2019

Rollbraten mit Champignon – Baconfüllung (Niedergarverfahren)


Fleisch:
ca. 1,5 kg Schweinekamm
Senf
Paprikapulver, edelsüß
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer
3 Knoblauchzehen
Petersilie
Thymian
Oregano
1 l Brühe
Liebstöckel

Am Vortag den Schweinekamm aufschneiden und marinieren. Hierzu das Fleischstück im  unteren Drittel nach links einschneiden – nicht durchschneiden! Dann dieses Stück aufklappen und immer weiter einschneiden und aufklappen, bis das komplette Fleisch überall ungefähr gleich dick ist.
Dann das Fleisch marinieren. Dazu den Knoblauch, Thymian, Oregano und Petersilie hacken. Den Braten mit Senf, Gewürzen, Knoblauch und Kräutern einreiben. Über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag die Füllung darauf verteilen.
Anschließend den Braten fest zusammen rollen und mit einem Küchengarn zusammenbinden. Danach den Braten von allen Seiten in einer Schmorpfanne scharf anbraten. Den Braten herausnehmen, in eine Auflaufform legen und die Pfanne für Sauce bei Seite stellen. Die Brühe aufkochen und zu dem Braten gießen. Liebstöckel dazugeben.

Ober- / Unterhitze 90°C ca. 5 bis 6 Stunden (bis es Kerntemp. 70-75°C hat)


Füllung:
400 g Champignons
100 g Schmand
2 Eier
60 g Paniermehl
3 Zwiebeln
4-5 Knoblauchzehen
150 g Baconwürfel
Petersilie
Thymian
Oregano
Petersilie
Salz, Pfeffer
Muskatnuss

Zuerst den Bacon anbraten. Zwiebel in kleine Würfel schneiden, dazugeben und andünsten lassen. Inzwischen Champignons in kleine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken. Beides zu dem Bacon geben und mitdünsten. Die austretende Flüssigkeit abkippen und die Pilze abkühlen lassen. Währenddessen die Kräuter klein hacken.
Zu den erkalteten Pilzen den Schmand, Eier, Paniermehl, Kräuter und Gewürze zugeben und alles miteinander vermengen.


Sauce:
150 ml Rotwein
200 ml Sahne
4 EL Tomatenmark
2 Zwiebeln
½ Stange Lauch
2 Karotten
3 Knoblauchzehen
4 Lorbeerblätter
ca. 300 ml Brühe
Speistärke
Brühegranulat
Liebstöckel

Als erstes die Karotten, Zwiebeln und Lauch grob zerkleinern. Danach die Karotten in der Schmorpfanne anbraten, die Zwiebel dazugeben und mit braten. Anschließend den Lauch und Knoblauch dazugeben. Zuletzt das Tomatenmark dazu und anrösten. Dann alles mit dem Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Brühe zugeben und die Sauce für ca. 2 Stunden kochen lassen. Bei Bedarf noch etwas Brühe dazugeben.
Sobald der Braten fertig gegart, diesen aus der Brühe nehmen und die Brühe an die Sauce gießen. Den Braten auf ein Backblech legen und  wieder in den Ofen schieben, damit er warm bleibt.
Die Sauce pürieren und auf Wunsch passieren. Sahne zugeben und verrühren. Anschließend, wenn nötig, die Sauce mit etwas Speisestärke abbinden und abschmecken.
Dann nur noch, die Schnur bei dem Braten entfernen, den Braten aufschneiden und mit der Sauce servieren.

Dazu am besten Salzkartoffeln, Nudeln oder Knödel servieren.



Samstag, 5. Januar 2019

Hähnchengeschnetzeltes mit Champignons in Senfsauce


400 g Hähnchenbrustfilet
300 g Champignons
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100 ml Weißwein
200 ml Milch
1 EL Dijon-Senf
2 EL grober Senf
200 g Schmand
Lauchzwiebeln
Basilikum
Salz, Pfeffer
Gewürzpfeffer
Brühegranulat

Zuerst das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, dann scharf anbraten und bei Seite stellen. Die Zwiebel fein würfeln und die Champignons sechsteln. Knoblauch sehr fein schneiden. Anschließend Zwiebeln andünsten. Champignons und Knoblauch dazugeben und mitdünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dann die Milch dazugeben und den Schmand unterrühren. Senf und Gewürze dazugeben. Das Ganze aufkochen lassen. Dann das Fleisch wieder dazugeben und für ca. 5 Minuten ziehen lassen. Inzwischen die Lauchzwiebeln in feine Ringe, den Basilikum klein schneiden und dazugeben.

Am besten mit Nudeln servieren.