Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Sonntag, 10. Juli 2016

Gefüllte Lammhüfte mit Niedergarverfahren rosa gegart





4 Lammhüften, je 200 g
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
Gewürzpfeffer
Chili
Senf
Rosmarin
Thymian

Für die Füllung Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Zuerst die Zwiebeln mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten, später 2 Knoblauchzehen dazugeben und noch kurz mitdünsten. Anschließend die Zwiebeln bei Seite stellen. Ein Zweig Rosmarin, etwas Thymian klein hacken und mit ein wenig Chili und Gewürzpfeffer zu den Zwiebeln geben. Alles miteinander verrühren.
Die Lammhüften parieren und vorsichtig mit einem scharfen Messer kleine Taschen einschneiden. Darauf achten, dass man das Fleisch nur einschneidet und nicht komplett durch schneidet oder am anderen Ende mit der Spitze durchsticht.
Das Fleisch mit Senf von innen und außen einreiben und dann mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Zwiebelfüllung in die Öffnung geben und anschließend das Fleisch mit jeweils einem Zahnstocher verschließen. Als nächstes das Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten. Dann jede Lammhüfte auf ein Stück Alufolie legen, die übrige Knoblauchzehe und ein kleiner Zweig Rosmarin auf die 4 Stücke Fleisch verteilen. Eventuell, wenn etwas Füllung übrig war, diese auch verteilen.
Dann die Folien zu kleinen Päckchen verschließen.

Sanftgaren oder Ober- / Unterhitze 80°C ca. 60 min (bis es 60°C Kerntemp. hat)

Ist die Lammhüfte fertig die Zahnstocher entfernen und sofort servieren, da das Fleisch warm am besten schmeckt. Wer mag, kann das Fleisch noch mit dem Bratensaft begießen, welcher sich in der Alufolie gesammelt hat.

Dazu passen Kartoffelpuffer und einen grünen Salat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen