Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Freitag, 10. Juni 2016

Pulled Pork Burger



Marinade für das Fleisch:
3 kg Schweinenacken
100 g Senf
2 EL Worcestersauce
3 EL brauner Zucker
2 EL Chili
5 Knoblauchzehen
4 EL Paprikapulver
2 TL Rauchsalz
3-4 EL Salz
1 EL Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 TL geräuchertes Paprikapulver
½ TL Kümmel, gemahlen
1 EL Oregano, getrocknet
1 EL Thymian, getrocknet


Außerdem:
30 ml Liquid Smoke

Am Vortag den Senf mit der Worcestersauce vermischen und damit das Fleisch einreiben.
Dann den Knoblauch sehr fein schneiden und mit allen übrigen Gewürzen vermischen. Mit dieser Gewürzmischung das Fleisch einreiben, es muss richtig trocken sein und komplett ummantelt.
Anschließend das Fleisch in Frischhaltefolie einwickeln und 24 Stunden marinieren lassen.
Am nächsten Tag das Fleisch ein bis zwei Stunden vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annimmt.
Das Liquid Smoke mit Hilfe einer Spritze an mehrere Stellen in das Fleisch injizieren.
Danach das Fleisch in ein tiefes Blech legen und den Sud dazu gießen. Nun wird das Fleisch bei geringer Hitze im Ofen gegart.

Ober- / Unterhitze 110-120°C ca. 12-14 Stunden (bis er Kerntemp. 92°C hat)

Während des Garvorgangs ab und zu mit dem Sud begießen (am Anfang nicht nötig, erst ab ca. der Hälfte der Garzeit).
Ist der Braten gar, aus dem Ofen nehmen und in Alufolie einpacken und in eine Kühltasche legen und für ein bis zwei Stunden ruhen lassen. Etwas von dem Bratensaft für die Barbecuesauce aufheben.
In der Zwischenzeit die Sauce und die Brötchen herstellen.
Nach der Ruhezeit den Braten mit Hilfe von 2 Gabeln zerrupfen und mit ca. 300 g Barbecuesauce vermischen. Das zerrupfte Fleisch in ein tiefes Blech geben und nochmals erhitzen.

Ober- / Unterhitze 100°C ca. 30 min

Die Burgerbrötchen aufschneiden und kurz toasten oder in einer Pfanne leicht anrösten, damit sie schön knusprig sind.

Dann die Burger mit der restlichen Barbecuesauce, Krautsalat, Zwiebeln und natürlich dem Pulled Pork servieren.


Sud:
400 ml Apfelsaft
4 EL Brühegranulat
1 EL Salz
500 ml Wasser

Apfelsaft, Salz, Brühegranulat und Wasser vermischen. Es muss sehr salzig und würzig schmecken.



Barbecuesauce:
500 ml Cola
500 ml Ketchup
250 ml Apfelsaft
4 EL Apfelessig
50 g Honig
4 EL Sojasauce
2 EL Worcestersauce
4 EL Senf
2 TL Zitronensaft
1 TL Zimt
1 TL Rauchsalz
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
10 ml Liquid Smoke
6 EL Bratensaft (vom Pulled Prok)

Zuerst die Cola ca. 30 min einkochen lassen, sodass es noch ca. 200 ml sind. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch sehr fein schneiden und andünsten. Alle übrigen Zutaten dazugeben und alles nochmals 30 min einkochen lassen. Einige Stunden durchziehen lassen.


Außerdem:
Burgerbrötchen
Krautsalat
Zwiebeln

Ein Rezept für die Brötchen und den Salat findest du auf meinem Blog.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen