Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Sonntag, 7. Januar 2018

Gefächerter Schweinebraten mit Gemüse und Käse gefüllt


Marinade:
2 kg Schweinekamm
4-5 Knoblauchzehen
Senf
Worcestersauce
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer
Gewürzpfeffer
Chili
Thymian
Rosmarin
Oregano

Am Vortag:
Die Kräuter und den Knoblauch fein hacken. Senf, Worcestersauce und Gewürze dazugeben und vermischen. In das Fleisch alle 2 cm Taschen einschneiden (siehe Bild). Mit der Marinade das Fleisch überall (auch in den Taschen) würzen. Über Nacht durchziehen lassen.
Am nächsten Tag:
In jede Tasche eine Scheibe Käse, ein paar Ringe Lauch und Zwiebeln und einige Scheiben Tomaten und Champignons geben.
Anschließend den Braten in Alufolie einwickeln.

Ober- / Unterhitze 150°C ca. 2 – 2,5 Stunden garen (bis es Kerntemp. 75°C hat)

Währenddessen die Sauce zubereiten.
Sobald der Braten fertig ist, den gesammelten Bratensaft für die Sauce verwenden. Den Braten (ohne Folie) wieder in den Ofen schieben damit er warm bleibt.

Oberhitze 200°C ca. 10 min

So bekommt der Braten noch eine schöne Kruste.


Füllung:
1 Stück Lauch
6 Champignons
3-4 Tomaten
2-3 Zwiebeln
200 g Gouda, in Scheiben

Den Lauch und die Zwiebeln in Ringe schneiden. Die Tomaten und Champignons in Scheiben.


Sauce:
¼ Stange Lauch
2 Karotten
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
3-4 EL Tomatenmark
200 ml Rotwein
1,5 l Brühe
Speisstärke
100-200 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Für die Sauce Karotten, Lauch und Zwiebeln grob zerkleinern.
Zuerst die Karotten anrösten. Dann die Zwiebeln dazugeben und mitbraten. Anschließend Lauch und Knoblauch dazugeben und ebenfalls anbraten. Danach das Tomatenmark dazugeben und anrösten. Als nächstes den Wein dazu gießen und etwas ein reduzieren lassen. Mit der Brühe aufgießen. Das Ganze mind. 1 Stunde leicht kochen lassen.
Sobald der Braten fertig ist, diesen aus dem Ofen nehmen und aus der Folie wickeln und den gesammelten Bratensaft zu der Sauce gießen.
Die Sauce pürieren und je nach Wunsch auch passieren.
Zum Schluss mit Speisestärke die Sauce abbinden, mit etwas Sahne verfeinern und abschmecken.


Dazu passen Ofenkartoffeln, Salzkartoffeln, Spätzle, Nudeln sowohl Röstis oder Kroketten sehr gut.

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    irgendwie weiß ich nicht so ganz was ich von diesem Rezept halten soll. Wie viele Menschen, liebe natürlich auch ich Schweinebraten. Jedoch bevorzuge ich meist den klassischen bzw. originalen Schweinebraten, wie diesen hier. Aber vielleicht sollte ich dein Rezept auch einfach einmal versuchen und mir dann erst eine Meinung bilden. Auf alle Fälle vielen Dank, dass du das Rezept hier geteilt hast und ich wünsche dir noch viel Spaß beim Kochen!

    LG

    AntwortenLöschen