Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Sonntag, 14. August 2016

Gebratene Hähnchenravioli mit frischen Kräutern



Füllung:
400 g Hähnchenbrust
150 g Ricotta
1 Ei
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
Kerbel
Petersilie

Für die Füllung das Hähnchenfleisch in kleine Würfel schneiden und dann noch etwas mit dem Messer zerhacken.
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und andünsten. Knoblauch fein hacken und dazugeben. Abkühlen lassen.
Ricotta, Ei, Knoblauch, Kräuter, Gewürze und Zwiebel unter das Fleisch mischen.
Nudelteig ausrollen, Ravioli ausstechen oder mit einem Teigrädchen zurecht schneiden. Anschließend 2 TL der Füllung darauf geben, die Ränder mit Wasser bestreichen, zusammenklappen und dann die Enden rund herum verschließen.
Ich habe hierzu ein extra Raviolimaker, wo ich den Teigling mit Füllung einlege und einfach nur noch zusammen drücken muss und schon ist die Nudel rundherum gut verschlossen. Wer so eine Form nicht besitzt, muss die offene Seite mit den Fingern fest aneinander drücken oder mit einer Gabel verschließen.
Die fertigen Ravioli in kochendes Salzwasser geben und dann noch ca. 5 min ziehen lassen (nicht mehr kochen!).
Die fertigen Nudeln gut abtropfen lassen und dann in einer Pfanne bei mittlere Hitze knusprig anbraten. Kurz vor Schluss etwas Butter und die frisch gehackten Kräuter dazugeben und gut durchschwenken.


Nudelteig:
500 g Grießmehl
500 g Mehl
8 Eier
Salz

Alles zusammen mehrere Minuten zu einem festen Knetteig verarbeiten und diesen dann 30 min quellen lassen.
Bei Bedarf eventuell noch einen Schluck lauwarmes Wasser oder etwas Mehl hinzufügen.
Den Nudelteig mache ich immer selbst. Wer nicht so viel Zeit oder keine Lust dazu hat, kann auch den fertigen aus dem Kühlregal fertigen benutzen.


Außerdem:
Butter
Thymian
Basilikum
Petersilie
Kerbel

Alle Kräuter fein hacken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen