Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Donnerstag, 19. Mai 2016

Schokoladenrand für Torten




ca. 150 g Zartbitterkuvertüre
8 g Palmin

Die Kuvertüre mit dem Palmin im Wasserbad schmelzen und dann in einen Gefrierbeutel füllen und etwas abkühlen lassen.
Währenddessen 2 Bögen Backpapier der Länge nach in der Mitte falten. Das Backpapier muss in der Länge die Torte einmal komplett umranden. Falls es nicht reicht einen weiten Streifen vorbereiten, so dass es für die ganze Torte reicht.
Ich falte das Backpapier einmal, damit es etwas stabiler ist.  Die vorbereitete Bögen dann gegenüber legen und mit 2 Messer fixieren (siehe Bild).
Vorne am Gefrierbeutel ein ganz kleine Ecke aufschneiden.
Nun mit dem Gefrierbeutel ein beliebiges Muster auf das Backpapier spritzen (siehe Bild).
Es ist darauf zu achten, dass die Schokolade nicht zu dick und nicht zu dünn aufgetragen wird. Die einzelnen Fragmente des Musters sollten sich auch so oft wie möglich berühren, sonst bricht es sehr leicht.
Der Schokorand sollte etwas höher wie die Torte gehen. Am besten macht ihr euch hierzu davor eine kleine Markierung auf dem Papier.
Ist das Muster fertig aufgetragen ca. 15 min antrocknen lassen und dann mit der Schokoladenseite rundherum vorsichtig an die Torte kleben.
Das Antrocknen ist wichtig, da sie Schoko sonst herunterlaufen würde.
Mit dem Papier in den Kühlschrank stellen.
Ist die Schokolade fest, vorsichtig das Backpapier abziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen