Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Donnerstag, 4. Februar 2016

Mandarinen – Quark - Schnitten






Biskuit:
3 Eier
3 EL heißes Wasser
150 g Zucker
1 Päck. Vanillezucker
100 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g Speisestärke
1 Prise Salz

Als erstes die Eier mit dem Wasser cremig aufschlagen, dabei den Zucker langsam einrieslen lassen. Das Ganze ca. 5 min cremig schlagen. Dann die restliche Zutaten kurz unterrühren.
Anschließend den Teig auf ein Backblech mit Backpapier geben.

hydroBacken oder Ober- / Unterhitze 180°C 10-15 min backen

Den Boden komplett auskühlen lassen und dann die Creme entweder direkt darauf streichen oder den Kuchen senkrecht einmal halbieren, auf eine Hälfte die Creme geben und dann die 2. Teighälfte darauf legen.
Nun den Kuchen für mindestens 3 Stunden kalt stellen.


Creme:
2 Dosen Mandarinen, je 300 g
8 Blatt Gelatine
750 g Quark
300 ml Sahne
1 Päck. Vanillezucker
1 Zitrone, Abrieb und Saft
200 ml Mandarinensaft (aus der Dose)
220 g Zucker
1 Prise Salz

Zunächst die Gelatine einweichen. Den Mandarinensaft abmessen und erhitzen, dann die Gelatine darin auflösen und kalt werden lassen.
Den Quark, Zucker, Vanillezucker, Abrieb und Saft der Zitrone verrühren. Anschließend 3 EL davon in die Gelatinemasse geben und verrühren. Dann die Gelatinemasse in die Quarkmasse rühren. Die Masse kalt stellen und warten bis es beginnt zu gelieren (fest wird).
Als nächstes die geschlagene Sahne und die Mandarinen unterheben. Dann die fertige Creme noch einmal 1 Stunde kalt stellen, bevor sie auf den Kuchen kommt.


Mein Tipp: Die Mandarinen durch eine andere, beliebte Obstsorte ersetzten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen