Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Sonntag, 24. Januar 2016

Schweinerollbraten mit Zwiebel – Bratwurstfüllung mit Niedergarverfahren





1,5 kg Schweinekamm
600 g Bratwurstbrät
200 ml Rotwein
100-200 ml Sahne, nach Geschmack
4 EL Tomatenmark
4 Zwiebeln
½ Stange Lauch
2 Karotten
5 Knoblauchzehen
Thymian
Petersilie
4 Lorbeerblätter
1 – 1,5 l Brühe
Senf
Salz, Pfeffer
Paprika, edelsüß
Speistärke
Öl
Brühegranulat

Zuerst den Schweinekamm aufschneiden. Hierzu im untern Drittel nach links einschneiden – nicht durchschneiden! Dann dieses Stück aufklappen und immer weiter einschneiden und aufklappen, bis das komplette Fleisch überall ungefähr gleich dick ist.
Dieses mit Salz, Pfeffer, Senf, Öl, Paprika und fein gehacktem Knoblauch von beiden Seiten einreiben. Dann etwas Thymian und die Lorbeerblätter darauf verteilen. Das Fleisch einrollen und über Nacht marinieren lassen.
Am nächsten Tag den Thymian und die Lorbeerblätter herausnehmen. Das Fleisch mit dem Brät bestreichen, gehackter Petersilie und klein geschnittenen Zwiebeln (2 Stück) darauf verteilen. Den Brat fest zusammen rollen und mit einem Küchengarn fest zu binden.
Nun die Karotten und die übrigen Zwiebeln schälen und grob schneiden. Den Lauch ebenfalls klein schneiden und waschen.
Als nächstes den Braten von allen Seiten scharf anbraten. Danach die Karotten in der Schmorpfanne anbraten, die Zwiebel dazugeben und mit braten. Anschließend den Lauch. Zuletzt das Tomatenmark dazu und anbraten. Dann alles mit dem Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Ist der Rotwein etwas eingekocht, mit der Brühe auffüllen und den Braten wieder hineinlegen.

Ober- / Unterhitze 90°C ca. 5 bis 6 Stunden (bis es Kerntemp. 70-75°C hat)

Ist der Braten fertig gegart, diesen heraus nehmen um die Sauce herzustellen.
Dazu alles Übrige pürieren und dann passieren. Als nächsten Schritt die Sahne zu der Sauce geben und verrühren. Anschließend, wenn nötig die Sauce mit etwas Speisestärke abbinden und abschmecken.
Dann nur noch, die Schnur bei dem Braten entfernen, den Braten aufschneiden und mit der Sauce servieren.

Dazu am besten Salzkartoffeln oder Knödel servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen