Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Sonntag, 26. Juli 2015

Rinderrouladen






8 große Rinderrouladen
400 g Bacon, in Scheiben
200 g Hackfleisch, gemischt
200 g Zwiebelmettwurst
200 g Bratwurstbrät
Salz, Pfeffer
Senf
6-8 Zwiebeln
Gewürzgurken
4 Karotten
½ Stange Lauch
mehrere Knoblauchzehen
Tomatenmark
Sahne
Brühe
150 ml Rotwein
Petersilie
Speisestärke


Die Rouladen plattieren und dann gut von beiden Seiten mit Senf einstreichen und mit Salz und Pfeffer würden.
Anschließend mit Bacon auslegen (ca. 4 Streifen pro Roulade). Dann 4-5 Zwiebeln fein würfeln, die Petersilie hacken und beides auf den Rouladen verteilen.
Hack, Zwiebelwurst und Bratwurst vermengen, würzen und auf die Rouladen streichen.
Die Gewürzgurken in Streifen schneiden und auf jede Roulade ein paar streifen legen, danach die Rouladen einrollen und befestigen.
Als nächster Schritt die Rouladen scharf von allen Seiten anbraten. Dann die Rouladen heraus nehmen. Die restlichen Zwiebel, Karotten und Lauch grob schneiden. Die Karotten im Rouladensud anbraten, dann die Zwiebeln, dazugeben, andünsten. Danach den Lauch, ein paar Gewürzgurken und halbierten Knoblauch dazugeben und ebenfalls mitdünsten. Tomatenmark dazugeben und anbraten. Mit Rotwein ablöschen.
Nun die Rouladen wieder dazu geben und mit Brühe oder Wasser auffüllen. Jetzt die Rouladen ca. 2 Stunden garen. Entweder leicht köchelnd auf dem Herd oder im Ofen (180°C). Wenn die Rouladen fertig sind rutschen sind leicht vom Messer, wenn man hinein sticht.
Sind die Rouladen gar, heraus fischen. Die Sauce pürieren, passieren, etwas Sahne dazu geben und abschmecken. Eventuell mit Speisestärke abbinden.


Außerdem:
Kochfaden / Zahnstocher / Rouladenspieße



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen