Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Sonntag, 26. Juli 2015

Gefüllte Weinblätter mit Hackfleisch und Reis






1 Glas eingelegte Weinblätter, 400 g
300 g Hackfleisch, Rind
200 g Basmatireis
1 Zitrone
2 Eier
3 EL Tomatenmark
1 kleine Zwiebel
3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
Öl

Zuerst die Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Dann die Weinblätter aus dem Glas holen, aufrollen und voneinander lösen. Dann diese mit ca. 1,5 l kochendem Wasser begießen und die Hälfte der Zitronenscheiben dazugeben. Für 1 Stunde ziehen lassen.
In der Zwischenzeit den Reis vorkochen (halbe angegebene Kochzeit) und abkühlen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Den Reis, mit dem Hack, Tomatenmark, den Eiern, der Zwiebel, dem Knoblauch und Gewürzen vermengen.
Anschließend die Weinblätter abtropfen lassen. Dann auf jedes Weinblatt ca. 2 Teelöffel Füllung geben, die Seiten einschlagen und fest einrollen.
Mit den kaputten Weinblättern den Topfboden abdecken. Öl darauf geben und dann die Röllchen in dem Topf auf einander stapeln. Mit den restlichen Weinblättern die Röllchen abdecken. Dann ca. 1,5 l kochende Wasser auf die Röllchen geben, 1 TL Salz, noch etwas Öl und der Rest der Zitronenscheiben. Mit einem Teller beschweren, damit die Röllchen nicht hoch schwimmen und aufgehen.
Bei geringer Hitze die Röllchen ca. 1 Stunde gar ziehen lassen. Das Wasser darf nicht kochen, da sonst die Röllchen aufplatzen.
Nach dem Garen die Röllchen aus dem Wasser holen und etwas abtropfen lassen.


Mein Tipp: Mit Knoblauchjoghurt und frischem Fladenbrot servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen